Die am häufigsten gestellten Fragen zur Regenmeister Gartenbewässerung haben wir hier zusammengefasst und für Sie beantwortet. Weitere Erklärungen finden Sie im Regenmeister ABC, unserem alphabetischen Leitfaden zu Funktion und Einsatz der Regenmeister Systemteile. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, können Sie uns natürlich gerne anrufen oder eine Mail senden.

Gartengröße

Wie groß darf ein Garten maximal sein, um das System anwenden zu können?
Das Regenmeister Bewässerungssystem ist für beliebige Gartengrößen einsetzbar. Möchten Sie jedoch Teile des Gartens unterschiedlich stark bewässern oder sollte die Wassermenge für die zu bewässernde Gartenfläche nicht ausreichen, empfehlen wir eine Teilung in mehrere Bewässerungs-Kreisläufe (siehe auch Wasserdruck).


Wasserquellen

Welche Wasserquellen können genutzt werden?
Das Regenmeister Bewässerungssystem kann aus diesen Wasserquellen gespeist werden:
Wasserleitungen, z.B. Wasserhähne an Haus oder Garage
Brunnen und Zisternen (siehe dazu auch das Stichwort Pumpenbetrieb im Regenmeister ABC).
Regentonnen, bei ausreichender Höhendifferenz oder zusätzlicher Verwendung einer Pumpe.


Wasserdruck / -menge

Wie groß muss der Wasserdruck sein?
Ein Druck von 0,5 bar reicht bereits aus. Aber nicht der Wasserdruck, sondern die zur Verfügung stehende Wassermenge ist für den reibungslosen Betrieb des Regenmeister Bewässerungssystems ausschlaggebend.
 
Um zu ermitteln, wie viel Wasser pro Stunde verfügbar ist, wenden Sie folgende Methode an:
Drehen Sie den Wasserhahn, an den das Bewässerungssystem angeschlossen wird, zunächst vollständig auf. Befüllen Sie daraus einen 10-Liter-Eimer mit Wasser und stoppen Sie die dazu benötigte Zeit (in Sekunden). Dividieren Sie nun die Zahl 36 000 durch die ermittelte Zeit und Sie erhalten die verfügbare Wassermenge pro Stunde in Litern.
Hier ein Rechenbeispiel aus der Praxis: Ihr 10-Liter-Eimer, bzw. Kübel wird in 15 Sekunden gefüllt:  36000:15 = 2400 - Sie haben 2400 Liter pro Stunde zur Verfügung.
Kennen Sie die Füllzeit eines 10-Liter-Eimers bzw. die verfügbare Wassermenge, dann können Sie in den Tabellen 1 und 2 der Gebrauchs- und Verlegeanleitung ermitteln, welche und wie viele Dosierstücke / Düsen bzw. Versenkregner eingesetzt werden können.


Automatisch

Was heißt automatische Gartenbewässerung?
Automatische Gartenbewässerung heißt, Sie verwenden einen oder auch mehrere Regenmeister Bewässerungsautomaten. Unser Bewässerungsautomat ist ein einfach zu bedienender, elektronischer Computer, den Sie zwischen Wasserquelle und System einsetzen. Diese automatische Steuerung ermöglicht Ihnen eine Bewässerung wann und wie oft sie wollen. Natürlich können Sie die Wasserzufuhr nachwievor auch per Hand steuern. (Siehe dazu auch das Stichwort Bewässerungsautomat im Regenmeister ABC).


Bewässerungsautomat

Wird für den Bewässerungsautomat ein Stromanschluss benötigt?
Nein, denn alle unsere Bewässerungsautomaten werden mit Batterien betrieben. Die Batterien in den Bewässerungsautomaten haben unter normalen Bedingungen eine Lebensdauer von mindestens einer Saison.
 
Setzt die Bedienung des Bewässerungsautomaten technische Kenntnisse voraus?
Nein, denn auch hier haben wir besonderen Wert auf eine einfache und sichere Bedienung gelegt.
Eine für jedermann verständliche Bedienungsanleitung gehört genauso dazu wie die deutsche Beschriftung der Bewässerungsautomaten.

Entsprechende Produkte finden Sie in der Kategorie Bewässerungsautomaten.

 


Flexibilität

Wodurch wird das System so flexibel?
Bei dem Regenmeister Bewässerungssystem muss nichts so bleiben, wie es ist:
Auch bei bereits verlegten Systemteilen können jederzeit Anpassungen, Veränderungen oder Erweiterungen vorgenommen werden.
Bestehende Sprühstellen können jederzeit wieder verschlossen, neue jederzeit angebracht werden.
Nicht zuletzt ist das System auch für verdünnte Dünger-lösungen geeignet.


Startsets

Wieso ist es sinnvoll, am Anfang ein Startset zu verwenden?
Mit dem Startset von Regenmeister erhalten Sie eine Art Rundum-Sorglos-Paket für Ihren Start in eine kinderleichte und bequeme Garten- oder Topfbewässerung. Das Startset wurde von uns mit viel Erfahrung genau so zusammengestellt, dass ab Wasserhahn alles enthalten ist, was Sie für Ihre individuelle Bewässerung benötigen. Die ausführliche Gebrauchs- und Verlegeanleitung macht auch aus Ihnen schnell einen Verlege-Profi.
Vorteil 1: Sie lernen das Regenmeister Bewässerungssystem kennen und sehen wie einfach und selbsterklärend es ist.
Wenn Sie dann, falls erforderlich, noch Erweiterungen vornehmen wollen, ist es leicht, die richtigen Artikel zu finden, die Sie dazu noch benötigen.
Vorteil 2: All-Inclusiv ist auch bei uns günstiger!
Sie erhalten einen Preisvorteil von bis zu 25 % im Vergleich zur Einzelbestellung. 

Welche Fläche kann ich mit einem Startset abdecken?
Mit einem Startset für die Beetbewässerung können ca. 100 bis 120 qm zu bewässernde Gartenfläche abgedeckt werden.
Mit dem Startset für die Terrassenbewässerung können Sie 10 Pflanzentöpfe bewässern.
 
Wenn ein Startset bereits verlegt ist, wird dann noch ein weiteres benötigt, um bspw. zusätzlich den Vorgarten zu bewässern?

Ein weiteres Startset ist nicht notwendig. Sie können alle weiteren erforderlichen Regenmeister Systemteile nach Bedarf bestellen und auch die übriggebliebenen Teile des Startsets verwenden.

Unsere Startsets sind bewährt und ausgereift. Auf Ihre Anforderungen optimierte Startsets finden Sie in den jeweiligen Produktkategorien „Regenmeister Beetbewässerung“, „Regenmeister Topfbewässerung“, oder „Regenmeister Rasenbewässerung“. Bewässern Sie wie ein Profi!

 


Vorausplanung

Was ist zu beachten, wenn man seinen Garten neu anlegen oder grundsätzlich umgestalten will?
Bevor Wege und Flächen befestigt, betoniert oder mit Platten und Pflastersteinen belegt werden, empfiehlt es sich, an wichtigen Stellen quer unter den geplanten Wegen und Flächen Drainage- oder Kanalrohre zu verlegen. Diese sollten einen Durchmesser von mind. 100 mm, Winkelstücke max. 30°, haben.
Wenn Sie dies im Vorfeld beachten, haben Sie später immer die Möglichkeit, Wasserstränge von Regenmeister oder auch Elektroleitungen ohne großen Aufwand und Beschädigungen zu verlegen.


Bewässerungsplan

Wieso sollte man vor dem Verlegen des Bewässerungssystems einen Plan zeichnen?
Die Regenmeister Gartenbewässerung kann zwar stets ganz einfach angepasst bzw. verändert werden. Mit einer maßstabsgetreuen Skizze auf Millimeter- oder Karopapier sind Sie aber gleich von Anfang an auf der sicheren Seite und wissen genau, wo welche Systemteile am effektivsten zum Einsatz kommen. Und es spart letztendlich Zeit bei der Installation.


Service

Kann Regenmeister für mich einen Plan erstellen, damit ich genau weiß, welche Teile für die Bewässerung notwendig sind?

Gerne! Senden Sie uns einfach eine maßstabsgetreue Skizze Ihres Gartens zu, am besten auf Millimeterpapier. Achten Sie dabei auf die Abmessungen / Maße und die Bepflanzung.
Füllen sie darüber hinaus bitte auch den Planungs-Fragebogen aus und senden Sie ihn zusammen mit der Skizze an uns. Den Planungs-Fragebogen finden sie hier oder im Downloadbereich.
 
Sobald wir die o.g. Informationen von Ihnen haben, erhalten Sie einen detaillierten Bewässerungsplan von uns, der eine Aufstellung aller benötigten Systemteile enthält.
Bitte rechnen Sie in der Hauptsaison, von März bis August, mit einer längeren Bearbeitungszeit.
***Planungen wegen großer Nachfrage leider erst wieder ab Juni 2017 möglich.***

 

 


Garten und Terrasse

Können der Garten und Pflanzkübel, bzw. Topfpflanzen auf Balkon oder Terrasse mit der gleichen Anlage bewässert werden?
Wenn die zur Verfügung stehende Wassermenge ausreicht (siehe Tabellen 1 + 2 in der Gebrauchs- und Verlegeanleitung), ist das möglich und funktioniert folgendermaßen:
Schließen Sie mit dem Flexschlauch eine Topfbewässerung pro Pflanztopf an den Original Regenmeister® Wasserstrang an.
Jede Topfbewässerung hat einen Microhahn, mit dem Sie die Wassermenge pro Topf regulieren können. So bekommt jeder Topf genau die Wassermenge, die er benötigt. Egal ob Garten, Terasse oder ein Bewässerungssystem auf dem Balkon.
Und gleichzeitig muss die Bewässerungszeit der Gartenbewässerung nicht verändert oder angepasst werden.
Ein Tipp vom Fachmann: Wir empfehlen ab 10 Topfpflanzen einen separaten Wasserstrang.


Topfbewässerung

Was tun, wenn die Topfbewässerung trotz voll geöffnetem Microhahn den Pflanzkübel nicht genügend wässert?
Verwenden Sie in einem solchen Fall bitte 2 Topfbewässerungen pro Pflanzkübel.


Pflege / Wartung

Muss das Bewässerungs-System gepflegt oder gewartet werden?
Nein, das Regenmeister Bewässerungssystem ist wartungsfrei. Alle Komponenten sind unempfindlich und wetterresistent, die Original Regenmeister® Wasserstränge veralgen nicht und das System ist bis auf die Bewässerungsautomaten frostsicher.


Winter

Was passiert mit dem System im Winter und auf was muss ich achten?
Im Winter kann fast alles so bleiben wie im Sommer, weil das System (inklusive Wasserstrang) absolut frostsicher ist. Auch die Wasserleitungen müssen vor dem Winter nicht trockengeblasen werden.
Zwei Ausnahmen gibt es dennoch:
Vor dem ersten Frost müssen die Wasserverteiler entleert und alle Hähne geöffnet sein.
Bewässerungsautomaten müssen ausgebaut und frostfrei gelagert werden.


Düsen

Was tun, wenn die Düsen immer wieder verstopfen?
Düsen können verstopfen, wenn sich Sand im Wasser befindet oder wenn durch den abgeklipsten Schnappanschluss Insekten in die Leitung gelangt sind.
Hier empfiehlt sich die Nutzung des Regenmeister Wasserfilters. Im Winter hilft es zudem, die Leitung mit einem Flaschenkorken zu verschließen oder einfach eine Tüte über den Schnappanschluss zu stülpen.


Sprühen

Woran liegt es, dass das Wasser aus den Versenkregnern nur herausläuft und nicht sprüht?
Und woran liegt es, dass die Sprühstellen nicht so weit sprühen, wie in Tabelle 3 der Gebrauchsanleitung angegeben?
Entweder ist die Wassermenge zu gering und / oder die Leitung ist verstopft. Wir empfehlen zwei Lösungen:
Überprüfen Sie die zur Verfügung stehende Wassermenge am Wasserhahn und vergleichen Sie diese mit der benötigten Wassermenge (siehe Tabellen 1+2 der Gebrauchs- und Verlegeanleitung).
Teilen Sie den Wasserstrang in zwei oder mehr Kreisläufe auf.


Wasserstrang

Wie lang darf der Wasserstrang höchstens sein, damit am Ende noch genügend Wasser ankommt?
Das hängt von der verfügbaren Wassermenge ab.
Bitte beachte Sie dazu die Tabellen 1 + 2 auf Seite 5 unserer Gebrauchs- und Verlegeanleitung.

Sollte der Wasserstrang vergraben werden?                                                            
Wir empfehlen eine Verlegung auf der Erde. Denn wenn Sie den Wasserstrang ebenerdig zwischen den Pflanzen verlegen und nicht eingraben, haben Sie die Möglichkeit bei Bedarf jederzeit neue Sprühstellen oder Satellitenstationen anbringen. Das ist auch ein Vorteil bei einer Umgestaltung oder gänzlichen Neuanlage des Gartens.
Soll der Wasserstrang nicht sichtbar sein, kann er eingemulcht oder mit Erde bedeckt werden.
Bei Rasen empfiehlt es sich, mindestens die Vertikutiertiefe einzuhalten. Am einfachsten und schnellsten stechen Sie mit dem Spaten einen Spalt ins Gras und weiten ihn leicht. Legen Sie dann den Wasserstrang hinein und drücken Sie den Spalt wieder zu.


Verbinder lösen

Wie kann der Verbinder wieder vom Wasserstrang gelöst werden?
Wir empfehlen zwei Möglichkeiten:
Schneiden Sie den Wasserstrang 1 cm vor dem Verbinder ab. Drücken Sie dann den im Verbinder verbliebenen Rest mit einer Zange zusammen und ziehen Sie ihn heraus.
Der Wasserstrang kann auch in großen Kreisbewegungen bei gleichzeitigem Ziehen aus dem Verbinder „herausgeschält“ werden.


Bewässerungsdauer

Wie lange sollte man bewässern?
Zu dieser Frage gibt es leider keine allgemeingültige Antwort.
Bei Beet und Terrasse hängt die Bewässerungszeit von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, Wetterlage, Wind, Temperatur, Bodenbeschaffenheit oder Pflanzenart sind nur einige.
Für den Rasen gilt Ähnliches. Hier kann aber gesagt werden,  dass kräftiges Wässern in längeren Abständen besser ist als schwaches Wässern in kurzen Intervallen, da so die Wurzeln weiter in die Tiefe wachsen. Fachleute empfehlen ein- bis zweimal wöchentlich eine Wassergabe von 13 bis 15 l/qm.
Bei Neueinsaat des Rasens empfehlen wir Ihnen einen Regenmeister Bewässerungsautomaten zu nutzen und die eingesäte Fläche alle 2 Stunden jeweils für 2 Minuten zu bewässern. 
 
 
 

Zurück

Newsletter-Anmeldung:

Regenmeister Gartenbewässerung bei Facebook: hier liken!Regenmeister Gartenbewässerung bei Google+: hier +1!
* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen
Parse Time: 0.174s